Anne Janssen

Mensch Anne

Kandidatin, Lehrerin, Mutter – Eine von uns!

Kandidatin im Wahlkreis 26

Ich brauche Ihr Vertrauen, dafür brauchen Sie Klarheit.

Sie haben von mir gehört. Und jetzt sind Sie hier. Deswegen erlauben Sie, dass ich mich vorstelle. Anne Janssen. Ich bin gelernte Krankenschwester und Lehrerin an der Finkenburgschule in Wittmund, verheiratet mit Henning Janssen, habe 3 Kinder und laufe – nicht nur für den Ossiloop. Ich bin aus unserer Region, hier geboren und verwurzelt, im Ehrenamt tätig und habe stets für alle ein offenes Ohr. Ich unterstütze meinen Mann in seiner Selbstständigkeit und meine Schülerinnen und Schüler auf dem Weg ins Leben. Meine Freunde und Nachbarn, Kolleginnen und Kollegen, sie alle kennen mich als EINE VON UNS! Wichtig ist, dass ich über unsere Region hinaus mehr für unsere Region herausholen will. Als Bundestagsabgeordnete in Berlin – dafür brauche ich Ihre Unterstützung!

Interessiert, motiviert, engagiert

Unsere Themen sind so vielseitig wie wir selbst.

Warum mir das wichtig ist? Weil wir im schönsten Wahlkreis Deutschlands leben. Wir sind eine Kulturregion, haben die Nordsee vor der Tür – ein erhaltenswertes Naturschutzgebiet – das alles zieht Touristen aus ganz Deutschland und darüber hinaus an. Wir haben spannende Unternehmen, eine lebendige Gesellschaft, Menschen, die anpacken. Wir sind Fahrradfahrer, Dörloper, Boßeler und Klootschießer, sehen schon mittags, wer nachmittags zum Tee kommt, schnacken Platt und sind gerne mit der ganzen Familie und Freunden zusammen. Wir haben unsere Sorgen, unsere Herausforderungen, unsere Besonderheiten und unseren eigenen Kopf. Wir sind nicht wie der Rest der Republik, wir sind sturmfest und erdverwachsen und deswegen brauchen wir VertreterInnen in Berlin, die wissen, worauf es ankommt.

Meine Motivation

Wer Veränderung will, muss die Veränderung sein!
Ich brauche kein Rampenlicht, sondern IHR Vertrauen. Ich will für Sie eine Ansprechpartnerin, für unsere Region eine starke Stimme und in Berlin das Gesicht für meine Wählerinnen und Wähler sein.

Politik ist kein Sprungbrett, es ist ein Auftrag von meinen Wählerinnen und Wählern an mich und diesen nehme ich sehr ernst. Deswegen ist mir der Kontakt zu den Menschen so wichtig – weil Sie es sind, für die ich zum Wohle unserer Heimat arbeiten möchte.

Bürgerbeteiligung

Bürgerbeteiligung endet nicht an der Wahlurne! 
Ich trete für unseren Wahlkreis an, das heißt für mich, dass die Verbindung in unsere Region nicht mit einem Mandat in Berlin aufhören darf. Es geht um Sie, es geht um unseren Wahlkreis und es geht um “Jetzt erst recht!” statt “Weiter so!”.

Nur wenn ich Ihre Wünsche und Sorgen kenne, kann ich diesen in Berlin Gehör verschaffen. Aber in Berlin ist nicht Schluss. Die Nähe zur Region bedeutet, vor Ort zu sein und zu bleiben. Sprechen Sie mich an, lernen Sie mich kennen. Schon jetzt versuche ich, mit so vielen Menschen wie möglich in Kontakt zu treten und so bleibt es auch nach dem 26. September – versprochen!

Politik auf Augenhöhe

Sie haben die Wahl!
Mit der Wahl einer Partei bekennt man sich zu ihren Werten. Die CDU ist eine Volkspartei. Sie steht nicht für Beliebigkeit, sondern für die Akzeptanz persönlicher Lebensentwürfe und für die soziale Marktwirtschaft. Die Menschen in der CDU sind es gewohnt, Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen, bei uns vor Ort, in Niedersachsen und für Deutschland.

In diesen Zeiten braucht es neue Ideen in Berlin. Ich trete an, um den Fokus auf unsere Region zu lenken. Zu zeigen, was wir können und wie vielfältig unsere Belange sind. Eine starke Region braucht eine starke Stimme. Für Sie, in Berlin. Dabei ist es wichtig, zu entwickeln. Ich stehe, genau wie meine Partei, für eine zukunftsgewandte Politik!